Klinisches Krebsregister

Das Klinische Krebsregister ist ein Bereich des Charité Comprehensive Cancer Center (CCCC) der für die Dokumentation, Auswertung und Meldung aller Tumorerkrankungen an der Charité - Universitätsmedizin Berlin verantwortlich ist.

Mithilfe der erhobenen Daten wird die hohe Qualität der Behandlung in den onkologischen Zentren der Charité sichergestellt.

Im Rahmen des Krebsfrüherkennungs- und Registergesetzes (KFRG) werden die Daten auch zur Überprüfung der onkologischen Versorgungsqualität im gesamten Bundesgebiet genutzt.

Sie befinden sich hier:

Das Klinische Krebsregister der Charité

Das Klinische Krebsregister des Charité Comprehensive Cancer Center ist für die fristgerechte Meldung von Tumorpatienten an das Klinische Krebsregister Brandenburg-Berlin verantwortlich und stellt die notwendigen Datensätze für die Zertifizierung der onkologischen Zentren bereit.

Als eines von fünf regionalen Berliner Tumorzentren ist das Klinische Krebsregister in verschiedene Projektgruppen und Informationsveranstaltungen eingebunden. Zusammen mit dem Tumorzentrum Berlin e.V.  werden regelmäßig Vorträge und Schulungen für Tumordokumentare durchgeführt.

Aufgaben des Klinischen Krebsregisters

Tumordokumentation

In der Tumordokumentation werden medizinische Daten zur Diagnose und Behandlung von Tumorpatienten nach internationalen Standards (u.a. ICD-O, TNM-Klassifikation) erfasst.

Alle Daten werden in einer Datenbank gespeichert. Die Informationen in der Datenbank ermöglichen eine regelmäßige Auswertung, die Fragen zur aktuellen Behandlungsqualität von Tumorpatienten beantworten.

Der Umfang der gespeicherten Informationen ist im Einheitlichen Onkologischen Basisdatensatz festgelegt. Er ist Teil des KFRG und wird von der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tumorzentren (ADT) und der Gesellschaft der epidemiologischen Krebsregister in Deutschland (GEKID) definiert.

Meldung von Tumorpatienten an das Klinische Krebsregister Brandenburg-Berlin

Am 09.04.2013 ist das Krebsfrüherkennungs- und -Registergesetz (KFRG) in Kraft getreten. Dieses sieht u.a. vor, dass Ärzte innerhalb einer Frist meldepflichtige, personenbezogene Datensätze von Tumorpatienten an das Klinische Krebsregister Brandenburg Berlin übermitteln.

Das Klinische Krebsregister des CCCC übernimmt diese Aufgabe stellvertretend für alle onkologisch tätigen Ärzte und Ärztinnen an der Charité.

Serviceangebot für Ärzte und Wissenschaftler an der Charité

  • Erstellung individueller Datenbankabfragen im Rahmen von onkologischen Fragestellungen.
  • Bereitstellung von Kaplan-Meier Kurven (Überlebenskurve, DFS, Follow-Up etc.) zu allen Tumorentitäten.
  • WEB-GTDS Schulungen
  • Zertifizierung der Onkologischen Zentren der Charité

Ansprechpartner

Steffen Sander

Koordinator Klinisches Krebsregister Dokumentationsbeauftragter des Onkologischen Zentrums

Dietmar Keune

Koordinator Klinisches Krebsregister

Interne Zugänge für Charité-Mitarbeiter