Lungenkrebs

Zu den Tumoren im Brustkorb gehören:

  • Lungenkrebs (Bronchialkarziom)
  • Krebs des Thymus (Thymom)
  • Pleura-Mesotheliom

Sie befinden sich hier:

Den richtigen Ansprechpartner an der Charité finden

Das Therapie- und Beratungsangebot der Charité verteilt sich auf insgesamt drei Standorte und mehrere Fachkliniken, die ein unterschiedliches Behandlungsspektrum anbieten. Den richtigen Ansprechpartner zu finden hängt vor allem von der Fragestellung ab:

  • Sie haben den Verdacht an einem Tumor erkrankt zu sein und suchen eine erste Anlaufstelle.
  • Bei Ihnen wurde ein Tumor diagnostiziert oder vorbehandelt und Sie möchten sich über mögliche Behandlungsoptionen wie Operation, Strahlentherapie, medikamentöse Tumortherapie an der Charité infomieren.
  • Bei Ihnen wurde die Verdachtsdiagnose einer Tumorerkrankung gestellt und Sie sind auf der Suche nach einer Zweitmeinung von Fachexperten.
  • Sie sind auf der Suche nach einer Behandlung im Rahmen einer klinischen Studie.
  • Sie sind auf der Suche nach einer Selbsthilfegruppe.
  • Sie suchen eine Beratung bei einem Psychoonkologen.

In der folgenden Übersicht haben Sie die Möglichkeit alle Fachbereiche kennenzulernen, die als zertifiziertes Organtumorzentrum zusammenarbeiten.

Die Cancer-Hotline unterstützt Sie gern bei der Orientierung und Kontaktaufnahme mit den geeigneten Ansprechpartnern.


Molekulare Diagnostik bei Lungenkrebs

Das Nationale Netzwerk Genomische Medizin Lungenkrebs (nNGM) zentralisiert erstmals die molekulare Diagnostik für Lungenkrebs deutschlandweit, so dass sie flächendeckend für alle Zuweiser zur Verfügung stehen wird. Damit wird zum einen die molekulare Diagnostik weiter verbessert als auch der Studienstandort Deutschland für molekulare Therapiestrategien sehr attraktiv.

Eine Kostenübernahme für die molekulare Diagnostik bei Lungenkrebs ist durch private Kassen und die AOK bereits gewährleistet, Verhandlungen mit weiteren Ersatzkassen sind im Gange (Stand Ende März 2019). Die Abrechnung für die Diagnostik erfolgt in der Charité direkt zwischen der Pathologie und den Kostenträgern, so dass den anfordernden Kliniken keine Kosten entstehen.

Die molekulare Diagnostik kann über das Formular unter diesem Link angefordert werden.