Eine Mann füllt mit einer Pipette eine rote Flüssigkeit in ein kleines Glas

Präzisionsonkologie: Molekulare Tumorcharakterisierung

Krebs ist eine Erkrankung des Erbguts und seiner Signalwege.
Dabei gilt: So einzigartig wie jeder Patient*in ist, ist auch dessen Krebserkrankung. In der Präzisionsonkologie tragen wir diesem Umstand bestmöglich Rechnung.

Sie befinden sich hier:

Präzisionsonkologie am Charité Comprehensive Cancer Center

Bitte klicken!

Ziel der Präzisionsonkologie am Charité Comprehensive Cancer Center ist die Entwicklung eines personalisierten Therapiekonzepts für jede*n einzelne*n Patient*in. Dafür ist eine umfangreiche molekularpathologische Analyse des Tumorgewebes notwendig. Dies zu realisieren, ist unsere Aufgabe. Die gesammelten Ergebnisse werden anschließend von uns interpretiert und in der molekularen Tumorkonferenz vorgestellt. Die Empfehlungen stehen dann den behandelnden klinischen Kolleg*innen zur Verfügung. 

Innerhalb des Charité Comprehensive Cancer Center sind weiterhin einige spezielle Forschungs- und Diagnostikprogramme gebündelt: 

  • Im Rahmen des DKTK-MASTER-Programms erfolgt eine Identifikation molekularer Zielstrukturen mittels Whole Exome Sequencings (WES).
  • Die Charité ist Netzwerkzentrum im nationalen Netzwerk Genomische Medizin (nNGM) Lungenkrebs. Dieses bietet einen neuen Standard in der Diagnostik und Behandlung beim fortgeschrittenen, nichtkleinzelligen Bronchialkarzinom (NSCLC). Weitere Informationen zum nNGM finden Sie hier

Die Möglichkeit einer additiven umfangreichen Diagnostik bieten wir nicht nur Patient*innen der Charité an, sondern stellen diese Option ebenso Betroffenen aus externen Kliniken oder onkologischen Praxen über unsere präzisionsonkologische Sprechstunde zur Verfügung.