Aktuelles

14.12.2017

Interkulturelles Arbeiten in Medizin, Pflege und Sozialdienst

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Über eine berufsbegeleitende Weiterqualifizierung zur Stärkung interkultureller Kompetenzen

An der Charité Universitätsmedizin Berlin erhalten jetzt die Absolventen der Fortbildung "Interprofessionelles und Interkulturelles Arbeiten (IPIKA)" ihre Zertifikate und stellen ihre Projektarbeiten vor. Ziel der berufsbegleitenden Weiterqualifizierung für Beschäftigte in Medizin, Pflege und Sozialdienst ist es, die interkulturellen Kompetenzen berufsgruppenübergreifend zu stärken und so die Versorgung von Patienten mit Migrationshintergrund zu verbessern.

  
Lesen Sie die ganze Pressemitteilung der Charité bitte unter diesem Link.
 

Zur Arbeitsgruppe:
AG Interkulturelle Kommunikation

Zur Ankün­di­gung der neuen Charité-internen Fort­bildungs­reihe in der Charité Gesund­heits­akademie 2018:
"Inter­kul­turelle Kom­pe­tenzen in der Klinik"
 
 

Kontakt

Baharan Naghavi

Projektkoordinatorin AG "Interkulturelle Kommunikation"CharitéUniversitätsmedizin Berlin
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Postadresse:Charitéplatz 110117 Berlin

Campus- bzw. interne Geländeadresse:Virchowweg 23

Route / Geländeplan


Zurück zur Übersicht