WPE_3007_460x337.jpg

Aktuelles aus den Centren

31.12.2016

Kommunikation in interkulturellen Situationen

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

IPIKA - ein Fortbildungsprogramm für interprofessionelles und interkuturelles Arbeiten in Medizin, Pflege und Sozialdienst

Artikel über IPIKA im Charité-Mitarbeitermagazin "Am Puls" Dezember 2016

 
Das Charité-Mitarbeitermagazin "Am Puls" berichtet in seiner Ausgabe von Dezember 2016 über das Projekt "IPIKA", einer von der Robert Bosch Stiftung geförderten Fort- und beruflichen Weiterbildung, die perspektivisch in das Weiter- und Fortbildungsangebot der Gesundheitsakademie der Charité und der Alice Salomon Hochschule implementiert werden soll. Mit IPIKA soll die interkulturelle Kompetenz berufsgruppenübergreifend gestärkt und so die Versorgung chronisch kranker und multimorbider Patienten mit Migrationshintergrund verbessert werden.
  

Mehr über das geförderte Projekt, an dem Mitarbeiter aus dem CharitéCentrum 17 für Frauen-, Kinder- und Jugendmedizin, dem Charité Comprehensive Cancer Center, der Gesundheitsakademie Charité, der Charité International Cooperation, der Pflegedirektion sowie dem Sozialdienst der Charité mitwirken, erfahren Sie auf der Website des Diversity-Netzwerkes.

  

Download der Kurzbeschreibung des Projektes

_____________________________________________
Bild- und Textausschnitt aus "Am Puls" Dezember 2016
.
.

Kontakt

Baharan Naghavi

Projektkoordinatorin AG "Interkulturelle Kommunikation"CharitéUniversitätsmedizin Berlin

Postadresse:Charitéplatz 110117 Berlin

Campus- bzw. interne Geländeadresse:Virchowweg 23

Route / Geländeplan


Zurück zur Übersicht