Prof. Dr. David Capper | Foto: Charité

Aktuelles aus den Centren

19.05.2017

Neu am DKTK Berlin: Spezialist für Tumorpathologie Dr. med David Capper

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Professor Dr. med David Capper hat seit 1. April 2017 die neue Professur für molekulare Neuropathologie im Deutschen Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK)  an der Charité Berlin angetreten.

David Capper war bisher Oberarzt für Neuropathologie am Universitätsklinikum Heidelberg sowie Mitarbeiter der Klinischen Kooperationseinheit Neuropathologie des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ). Sein Forschungsschwerpunkt ist die Pathologie und Genetik von Tumoren des zentralen Nervensystems mit Fokus auf der Entwicklung von spezifischen diagnostischen Markern ("mutationsspezifische monoklonale Antikörper") und der Klassifikation von Hirntumoren durch genomweite DNA Methylierungsmuster. Für mehrere nationale und internationale Studien, wie beispielsweise die INFORM Register Studie leitete er die zentrale Pathologie. Im Rahmen des DKTK wird er in Berlin den Aufbau einer Pipeline für die Analyse von Tumormethylierungsmustern vorantreiben, welche die Genaktivität von Tumorzellen beeinflussen.
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 

Kontakt

Dr. rer. nat. Doreen Ditzen

Wissenschaftliche Koordinatorin (DKTK)CharitéUniversitätsmedizin Berlin
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Postadresse:Charitéplatz 110117 Berlin

Campus- bzw. interne Geländeadresse:Invalidenstr. 80



Zurück zur Übersicht