WPE_2258_460x337.jpg

Aktuelles aus den Centren

04.11.2016

Pressemitteilung der Charité: Anschub für die Krebstherapie mit Tumoren aus der Petrischale

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

2,6 Millionen Euro für den Standort Charité

Darmkrebszellen wachsen zu dreidimensionalen Organoiden in der Kulturschale heran. Fluoreszenzaufnahme einer drei-dimensionalen Zellkultur (Querschnitt). Bildquelle: cpo GmbH
Darmkrebszellen wachsen zu dreidimensionalen Organoiden in der Kulturschale heran. Fluoreszenzaufnahme einer drei-dimensionalen Zellkultur (Querschnitt). Bildquelle: cpo GmbH

Krebserkrankungen können durch unterschiedliche genetische Veränderungen des menschlichen Erbmaterials entstehen. Eine Herausforderung der Medizin besteht darin, für jeden Patienten eine auf diese genetischen Unterschiede zugeschnittene Behandlung zu finden. Wissenschaftler des Deutschen Konsortiums für Translationale Krebsforschung am Charité Comprehensive Cancer Center Berlin erhalten jetzt 2,6 Millionen Euro, um gemeinsam mit regionalen Biotech-Unternehmen Testsysteme für ein personalisiertes Medikamenten-Screening verfügbar zu machen.

Bitte lesen Sie die Pressemitteilung hier.

  
  
  
  
  
  

  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
 

Kontakt

https://www.charite.de/service/pressemitteilung/artikel/detail/anschub_fuer_die_krebstherapie_mit_tumoren_aus_der_petrischale/

Prof. Dr. med. Ulrich Keilholz

Direktor des Charité Comprehensive Cancer Center, CharitéCharitéUniversitätsmedizin Berlin

Postadresse:Charitéplatz 110117 Berlin

Campus- bzw. interne Geländeadresse:Virchowweg 23 (barrierefrei)

Route / Geländeplan


Zurück zur Übersicht